3D Origami

Auf der Suche nach einer Idee für eines meiner Projekte fand ich eine Technik, welche aus dem Bereich des Origami kommt. Origami ist eine uralte Kunst des Papierfaltens und kommt aus Japan. Neben dem klassischen Origami gibt es viele neue Unterarten. Eine davon möchte ich euch etwas näher vorstellen. 3D Origami oder auch Tangrami genannt ist vor allem in China weit verbreitet. Man arbeitet mit gefalteten Teilstücken, welche man zu beliebigen Formen zusammenstecken kann.

1
Mein Turmprojekt

 

Die Grundlage ist ein rechteckiges Papierstück, welches ungefähr die gleichen Seitenverhältnisse wie ein Blatt im A4-Format haben sollte. Faltet man ein A4-Blatt vier mal, so erhält man 16 gleichgrosse Stücke, welche eine gute Grösse haben. Man kann die Stücke jedoch auch grösser oder kleiner machen, dies beeinflusst nur die Grösse des Modells.

2
Wie man die Stücke faltet

 

Für den Anfang reicht ganz gewöhnliches Druckerpapier, wenn man zuerst ein wenig üben möchte. Ich habe für mein Projekt, einen Turm, zuerst einen Prototyp mit Druckerpapier hergestellt. So konnte ich ausprobieren was durch das Zusammenstecken alles möglich ist. Farbiges Bastelpapier eignet sich sehr gut, um die Stücke herzustellen. Es sollte jedoch nicht zu dick sein, weil man es sonst nicht mehr gut falten kann. Mit verschiedenen Farben kann man einen schönen Effekt erzeugen.

DSC04598

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die einzelnen Stücke zusammenzufügen. In einem Video werdet ihr mehr darüber erfahren. Bei meinem Projekt habe ich teilweise etwas Leim benutzt, damit es nicht auseinander fällt. Grundsätzlich sind die Konstruktionen aber sehr stabil.

Videoanleitung
Videoanleitung Skorpion

Quellen:
Titelbild: https://c2.staticflickr.com/4/3360/3487431275_b16088c57f_b.jpg
Pfau: http://i1188.photobucket.com/albums/z401/chene1811/3d%20origami/DSC04598.jpg

 

miriam_born@gmx.ch'

Valkyrja

Ach wie gut dass niemand weiss, dass ich *** heiss 😀

More Posts

Ein Gedanke zu „3D Origami“

  1. Hallo Valkyria

    Ich war sehr begeistert von deinem Turm als ich ihn zum ersten Mal sah. Nun muss ich sagen, dass ich dich für deine Ausdauer bewundere. Ich bezweifle dass ich die Nerven dafür hätte. Hattest du lange bis das Modell fertig war?
    Ich wollte mich schon immer mal im Origami versuchen und mit der Anleitung klappt es sogar vielleicht.

    Liebe Grüsse Rahel

Kommentare sind geschlossen.