Archiv der Kategorie: IDAF

Grüne Gentechnik, unsere zukünftige Nahrung?

Gentechnik, jeder hat es schon gehört, nur wenige wissen was es tatsächlich ist. Es ist ein grosses Thema, dass zunehmend an Bedeutung gewinnt. Mit gentechnisch veränderten Pflanzen kann der Ertrag und somit auch der Profit gesteigert werden. Unsere Gesellschaft ist in vielen Hinsichten profitorientiert. Alles muss noch effizienter und günstiger werden. Nur so kann auch das stetig wachsende Konsumverhalten von der breiten Masse gedeckt werden. Das Ziel ist oft nicht mehr Qualität sondern Quantität. So ist es auch im Sektor der Grünen Gentechnik. Allerdings kommt die Frage auf, inwiefern es erforderlich ist, einen solch starken Eingriff in die Natur zu tätigen.

Grüne Gentechnik, unsere zukünftige Nahrung? weiterlesen

Anti-Food-Waste Guide

Wir leben im Überfluss. In der heutigen Zeit, haben wir jederzeit, überall Zugang zu allem, was wir brauchen und wollen. Dieses Phänomen manifestiert sich in unserem Alltag vor allem in Lebensmitteln. Doch je Grösser der Konsum, desto Grösser auch die Verschwendung. Foodwaste ist der bittere Nebengeschmack der modernen Welt. Aber welchen Einfluss hat dies auf unser Leben und unsere Umwelt? Und wie kann man aktiv der Lebensmittelverschwendung entgegenwirken?

Von Alana S. und Manuela M.

Anti-Food-Waste Guide weiterlesen

Zu viel Fisch auf dem Tisch

Jeder isst gerne ein saftiges Lachsfilet, Garnelen oder auch Thunfisch. Schliesslich ist es gesund, kalorienarm und reich an OMEGA 3- Fettsäuren. Doch das übermässige Angebot an Fisch und Meeresfrüchten, welches man in den Läden und Restaurants sieht, täuscht. Denn die Weltmeere sind in ihren Beständen längst erschöpft und können die Nachfrage der Konsumenten längst nicht mehr decken.

Zu viel Fisch auf dem Tisch weiterlesen

«Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.»

Johann Wolfgang von Goethe schrieb diesen bekannten Satz Ende des 18. Jahrhunderts, viele Jahre bevor die revolutionäre Arbeit von Thomas Edison Licht ins Dunkle brachte. Zu viel? Wie viele Wahrzeichen und Strassen sind jede Nacht beleuchtet, welche es gar nicht nötig hätten? Licht ist nicht nur gut, denn es macht keinen Halt vor der Stadtgrenze und wirft somit einen düsteren Schatten auf die angrenzende Natur. «Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.» weiterlesen

Atommüll, nein danke!

Ihre Gegenwart nehmen wir längst nicht mehr bewusst wahr – Atomkraftwerke. Es gibt mehr als 400 davon, verteilt über den ganzen Globus. Über ein Drittel unserer elektrischen Energie wird von ihnen produziert – doch dies geschieht nicht ohne Schattenseiten für die Umwelt. Der dabei entstehende atomare Abfall ist ein äusserst aktuelles und akutes Problem, welches Lösungen bedarf. Im Rahmen unserer IDAF 1 haben wir uns auf die Spuren dieses brisanten Themas gemacht.

Atommüll, nein danke! weiterlesen

Only plastic left alive

675 Tonnen in der Stunde weltweit; 1/2 davon Plastik
4.8 – 12.7 Millionen Tonnen im Jahr; 8 Millionen Tonnen = dreimal die Fläche von Berlin, Manhattan versinkt 34mal knöcheltief im Müll
Plastik bleibt 500 Jahre lang
5 riesige Plastikinseln in den Weltmeeren; 3 davon erforscht
Plastikinsel im Nordpazifik = Fläche von Europa
Zehntausende Plastikteile pro Quadratkilometer Wasseroberfläche
sechsmal mehr Plastik als Plankton

Only plastic left alive weiterlesen