Glædelig jul

Ähnlich wie in der Schweiz, aber doch ein wenig anders wird in Dänemark Weihnachten gefeiert. Es gibt zwar auch im Norden Weihnachtsbäume, Lichterketten Glühwein und Weihnachtsmärkte, aber es werden auch einige ganz eigene Traditionen gepflegt.

Nissen

Was man in jedem dänischen Haushalt findet, sind die Weihnachtsnissen. Weihnachtsnissen sind gute Kobolde, die das Haus schützen und sich um die Haustiere kümmern. Wenn man aber vergisst, ihnen an Weihnachten ein Schälchen Risalamande, das traditionelle Dessert, auf den Dachboden zu stellen, werden die Nissen wütend und spielen einem das ganze Jahr über böse Streiche.

Julenisse

 

Weihnachtsessen

Jedes Jahr wird das gleiche Gericht an Weihnachten gekocht. Es besteht aus Fleisch, entweder Gans, Ente, oder Schwein. Dazu gibt es Rotkohl mit Preiselbeergelée und Kartoffeln. Wichtig ist, dass das Wasser der Kartoffeln für die Sauce weiterbenutz wird, während dem Rotkohl kochen den Deckel nicht weggenommen und dass alle Kartoffeln gerundet werden müssen.
Das Dessert ist, wie schon erwähnt, das Risalamande. Dies ist ähnlich wie Milchreis, wird aber mit Mandeln zubereitet. Am Schluss werden 2 ganze Mandeln untergerührt und wer diese dann findet, bekommt einen Preis.

MandelmilchreismitKirschkompott_caf188a9c502efeabfa9a4b2c96da2e9_viva2008031091

Adventstage

Statt die Tage bis Weihnachten an einem Adventskalender abzuzählen, haben die Dänen eine Kerze mit 24 Strichen. Jeder Strich steht dabei für einen Tag. Wenn die Kerze schon zur Hälfte herunter gebrannt ist, wissen alle, dass das Luciafest vor der Tür steht. Denn am 13. Dezember trägt die älteste Tochter ein weißes Gewand mit einem roten Gürtel und trägt Kerzen auf dem Kopf. Hinter ihr sind noch andere Mädchen mit Kerzen in den Händen und manchmal noch Sternenknaben, Pfefferkuchenmännchen und Wichtel. Das Fest beginnt am Morgen in der Familie und wird dann bei der Arbeit, in der Schule und im Kindergarten fortgeführt. Dieses Fest wir im ganzen skandinavischen Raum gefeiert.
Wenn die Kerze am 23. Dezember schon fast niedergebrannt ist, wird das ganze Haus gründlich geputzt. Danach schmückt die dänische Familie in aller Ruhe den Weihnachtsbaum und dekoriert die Wohnung in den Farben grün, rot, weiss.

luciafest korrekt

Weihnachtsbier

In Dänemark wird ebenfalls Glühwein und andere typische Weihnachtsgetränkte getrunken. Sie haben aber auch das Bryg. Das Julebryg ist ein ganz speziell gebrautes Weihnachtsbier. Dieses Bier ist sehr süss, hat einen kräftigen Geschmack und einen hohen Alkoholgehalt. Da es ein Weihnachtsbier ist, darf es erst nach dem Juledag, also erst anfang November ausgeschenkt werden. Da alle Dänen ungeduldig auf den Tag hinfiebern an dem man es endlich trinken darf, wird dieser Tag landesweit gross gefeiert.

Juleweb Tuborg Julebryg Daaser

Quellen

(Titelbild)http://weihnachten.tagesspiegel.de/files/bd05c548f2590cbfd36084cc849c5ecc2bf660e6.jpg
(Bild1) http://www.feingeschmack.de/images/product_images/original_images/weihnachtsnisse_alfred.jpg
(Bild2)
http://static1.essen-und-trinken.de/uploads/thumbnails/0010/00000000010/1024×1024/MandelmilchreismitKirschkompott_caf188a9c502efeabfa9a4b2c96da2e9_viva2008031091.jpg

(Bild3) http://fudder.de/fileadmin/media/images/20121213luzia01.jpg
(Bild4) http://www.juleweb.dk/Juleweb%20Tuborg%20Julebryg%20Daaser.jpg

 

Leda Fluri

Schülerin an der GBM Olten und gelernte Schneiderin.

More Posts

2 Gedanken zu „Glædelig jul“

  1. Hallo Leda

    Dieser Titel hat mich neugierig gemacht, worum es hier geht.
    Ich interessiere mich nämlich für Weihnachtstraditionen aus anderen Ländern und finde es schön, wenn ich Parallelen zwischen verschiedenen Kulturen entdecke.
    Wie zum Beispiel bei den Weihnachtsnissen in Dänemark und dem Nikolaus in Amerika. Beiden wird Essen bereit gestellt, zwar nicht das gleiche und auch aus einem anderen Grund, aber das ist schon mal eine Parallele.

    Die Weihnachtstraditionen in Dänemark gefallen mir grösstenteils, jedoch könnte ich mich mit diesem Weihnachtsessen nicht anfreunden. Ich mag nämlich Milchreis nicht und die Kombination beim Hauptgang mit dem Preiselbeergelée schreckt mich etwas ab.
    Das sie aber eine Adventskerze haben, finde ich die schönere Tradition als bei uns der Adventskalender. Aus dem Grund, weil es in der Adventszeit um Licht und Besinnung geht und eine Kerze, wie ich finde eine besinnliche Atmosphäre versprüht.

    1. Liebe Nadine
      Das freut mich, dass du dich auch für das Thema interessierst. Es ist wirklich sehr spannend die verschiedenen Traditionen zu vergleichen.
      Ich kann mir gut vorstellen, dass das Menu etwas ungewöhnlich klingt. Jedoch ist es wirklich lecker. Gerne darfst du einmal an Weihnachten zu uns kommen und das Essen probieren. 🙂

Kommentare sind geschlossen.