Tschüüüss Schwiiiz

Bald ist es so weit. Voraussichtlich starten wir, mein Freund und ich ,unser bisher grösstes Abenteuer. Anfangs September in diesem Jahr geht es los. Vor uns liegen 14693,85 km Luftlinie mit einer durchschnittlichen Flugdauer von 16 Stunden und 42 Minuten, dann sollten wir unser Ziel Australien erreicht haben.

 

Bereits Form angenommen hat unsere Reiseroute. Gestartet wird in Darwin, der Hauptstadt des Northern Territory, des nördlichen Bundesstaates von Australien, einer Region, die sich auch „Top End“ nennt. In Darwin möchten wir uns ein Auto kaufen, welches uns ein halbes Jahr auf der Reise durch Australien begleiten wird.  Mit einem eigenen Auto ist man weder an irgendwelche Zeiten noch an limitierte Abfahrtspläne gebunden, erspart sich jeglichen Reservierungsstress und entscheidet stets alleine, an welchem Ort wie lange gestoppt wird. Des weiteren kann man je nach Fahrzeugtypus darin übernachten und spart somit jede Menge Geld, das normalerweise in Hotels oder Campingplätze investiert würde.

Von Darwin aus folgen wir der menschenleeren Westküste, welche für ihre weltweit einzigartige Natur bekannt ist.  Fast die gesamte australische Westküste gehört zu dem riesigen Bundesstaat Western Australia, der aufgrund seiner Vielzahl an Wildblumen auch als „Wildflower State“ bezeichnet wird. Eines unserer Ziele an der Westküste wird der Karijini National Park sein. Er ist einer der tollsten Naturschutzgebiete in Australien. Ein weiteres Ziel an der Westküste ist Lancelin. Ein kleines Fischerdorf, welches umrundet wird von einer unglaublich Naturkulisse.

LancelinSanddünen um Lancelin

Unser nächster Stopp wird die Hauptstadt von Western Australien sein, Perth. Von Perth führt der Highway 1 nach Süden zu unserem nächsten grossen Ziel, Adelaide. Das Landschaftsbild der Südküste wird von Steilküsten, ruhigen Sandstränden, wilden Buchten, Wäldern und fruchtbaren Vulkanebenen geprägt. Kurz nach passieren der Staatsgrenze nach Südaustralien liegt dieser Ort mit dem gleichnamigen Vulkan. Hauptattraktion des Ortes ist der Kratersee «Blue Lake», denn dieser wechselt in regelmäßigen Abständen die Farbe, ohne das die Wissenschaft eine eindeutige Erklärung hierfür anbieten kann.

Weiter geht es in Richtung Osten und schon bald wieder Richtung Schweiz. Unsere letzten Stationen werden  Melbourne und natürlich Sydney sein.

SydneySydney

Festlegen möchten wir uns nur auf unsere grobe Reiseroute und gewisse Dinge, die jeder von uns unbedingt sehen und tun möchte. Ansonsten sind wir offen für alles und freuen uns auf ein aufregendes und interessantes halbes Jahr am anderen Ende der Welt.

Ein Gedanke zu „Tschüüüss Schwiiiz“

  1. Liebe Elena,

    Freue dich auf dein Abenteuer, denn es wir ein unvergessliches Erlebnis sein. Ich war während knapp 4 Monaten alleine in Australien unterwegs, machte Bekanntschaften mit vielen netten Menschen und erkundete die schönsten Städte und Strände der Ostküste.
    Tipp: Gebe acht vor den Kookaburra

Kommentare sind geschlossen.